Die Veranstaltung "Fliegenfischen" verbindet Theatergenuss mit Weiterbildung zum Thema Demenz. Sie dient auch zum Austausch und Vernetzung von Pflegenden untereinander sowie ein Kennenlernen von unterstützenden Organisationen und Angeboten vor Ort. 

Sie sind herzlich eingeladen! 

Wann: 26. September, 14:30 Uhr
Wo: Haus Mariahilf

Der Eintritt ist frei. Bitte melden Sie sich unter 01 313 99-1210 an. Sie bekommen kostenlose Eintrittskarten, die Sie selbst im Haus abholen.

Es erwarten Sie ein Theaterstück der Gruppe SOG sowie ein Fachvortrag und Infostände verschiedener Hilfs- und Unterstützungsorganisationen.

1. Theaterstück "Fliegenfischen"
Ab 14:30 Uhr präsentiert Ihnen das SOG-Theater das Stück "Fliegenfischen". Wenn ein Familienmitglied an Demenz erkrankt, ist nicht nur die Person selbst, sondern das ganze Umfeld betroffen. Denn wenn das Gedächtnis verschwindet, verändert sich zwangsläufig auch die Beziehung zwischen den Menschen. Viele betreuende Angehörige fühlen sich mit der Situation überfordert, allein gelassen und isoliert. Was das bedeuten kann, wird in dem Theaterstück "Fliegenfischen" auf die Bühne gebracht.

Im Stück "Fliegenfischen" geht es um Herbert Wiesinger, gelernter Schlosser, begeisterter Angler und Blumenfreund. Er pflegt seine geliebte Frau Traude bis in den Tod. Doch Herbert ist sich bewusst, dass seine Gedächnisleistung schwindet. Eine Ärztin diagnostiziert eine Demenzerkrankung Typus Alzheimer. Der Druck auf die Familie steigt. Schließlich eskaliert die Situation...  

2. Fachvortrag
Anschließend gibt ein Fachvortrag von Dr. Georg Psota (Chefarzt der Psychosozialen Dienste der Stadt Wien) professionellen Einblick in Demenzerkrankungen zu den Themen Anzeichen, Diagnose, Behandlungsmöglichkeiten und Unterstützung für Angehörige.

Laden Sie hier das Plakat herunter (PDF zum Drucken - Sie dürfen es natürlich gerne aufhängen!)

Rund um diese beiden Programmpunkte haben BesucherInnen ausreichend Gelegenheit, sich über die verschiedenen Angebote der Stadt Wien, der Häuser zum Leben sowie anderer unterstützender Organisationen zu informieren.