Hauptmenue
Dobrodošli u Häuser zum Leben
Mieszkanie, opieka i pielegnacja indywidualnie dopasowane
About Us
Sprach-Icon French Mobile
Sprach-Icon Turkish Mobile
Suche
Logo des Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser

01 313 99 - 0 oder Schreiben Sie uns

Pflege, Medizin und Therapie

Ihr Wohlbefinden ist unser Ziel. Daher gibt es in allen Häusern eine breite Palette von Pflege- und Betreuungsleistungen, sowie medizinisch-therapeutische und psychologische Hilfe. Der Bedarf für Sie wird durch ein interdisziplinäres Case- und Caremanagement erhoben und geplant. Individuell und flexibel.

Ambulante und Stationäre Pflege

So pflegen wir: Ganzheitlich und alltagsnormal

Ziel der Pflege in den Häusern zum Leben ist, die Selbstständigkeit und Fähigkeiten unserer BewohnerInnen so lange wie möglich zu erhalten. Dafür setzen wir uns bewusst mit der Biografie unserer BewohnerInnen auseinander. Die Umsetzung erfolgt ganzheitlich. Das bedeutet, dass die Bereiche Versorgung, Betreuung, Medizin und Therapie eng zusammenarbeiten. Die Pflege im KWP wird so gut wie möglich alltagsnormal organisiert. Sie orientiert sich an den Gewohnheiten der BewohnerInnen sowie dem Pflegebedarf. Um SeniorInnen mit Demenz gut begleiten zu können legen wir Wert auf einfühlsame Begegnung. Dabei beziehen wir uns auf die Grundlagen der Validation nach Naomi Feil.

Pflegedienstleitung: Martina Hude, MAS

Medizinische Betreuung

Freie Arztwahl: Die BewohnerInnen können jede Ärztin / jeden Arzt ihrer Wahl mit der Erbringung ärztlicher Leistungen betrauen. Den niedergelassenen HausärztInnen und FachärztInnen steht für die Ordination ein ärztlicher Behandlungsraum in jedem Haus zur Verfügung. Bettlägerige Patientinnen werden in ihren Wohnungen behandelt.

Stationäre Pflege: Jedem Pensionisten-Wohnhaus ist ein stationärer Bereich angeschlossen. Dort steht zu fixen Zeiten eine Ärztin / ein Arzt des KWP für die medizinische Betreuung zur Verfügung. Im Mittelpunkt unserer geriatrischen Medizin ist die patientInnenfreundliche und -orientierte Vorortversorgung. Ziel ist, dass BewohnerInnen schmerz- und symptomarm am sozialen Leben teilnehmen können.

Auch im stationären Bereich besteht die Möglichkeit der freien Arztwahl.

Bei gesundheitlichen Notfällen können die BewohnerInnen rund um die Uhr Hilfestellung durch das Pflegepersonal des Gepflegt.Wohnen ambulanten oder stationären Bereichs anfordern.

Leiter des ärztlichen Dienstes im KWP: Dr. Reinhard Kalchmayr

Psychologische Unterstützung

Unser Geronto-Psychologischer Dienst steht allen BewohnerInnen in psychisch belastenden Lebenssituationen zur Seite.

Wir wollen die Menschen, die bei uns wohnen, dabei unterstützen, die bestmögliche Lebensqualität für sich selbst zu erzielen. Aus diesem Grund wird im KWP seit mehr als 25 Jahren psychologische Unterstützung angeboten – und das mit Erfolg. Vielen der BewohnerInnen ist die einfühlsame und professionelle Hilfestellung der PsychologInnen ein lebenswichtiger Anker.

Leitende Psychologin: Dr.in Maria Seidenschwann

Therapeutische Versorgung

Sozialarbeit
Unsere SozialarbeiterInnen unterstützten die BewohnerInnen in unterschiedlichen persönlichen, rechtlichen und finanziellen Angelegenheiten. Vor allem bieten sie Begleitung und Beratung in schwierigen Lebenssituationen wie etwa bei sozialen Konflikten.

Ergotherapie
In jedem Pensionisten-Wohnhaus stehen Ihnen im Bedarfsfall ErgotherapeutInnen zur Seite. Sie helfen SeniorInnen, die durch Unfall oder Krankheit beeinträchtigt sind. Eine Beratung kann zu verschiedenen Fragestellungen in Anspruch genommen werden: Wie gestaltet man eine risikoarme Umgebung? Welche Hilfsmittel gibt es? Wie kann man sein Sturzrisiko vermeiden? Ziel ist es, den SeniorInnen zu helfen, wieder selbstständig im Alltag zurechtzukommen.

Therapie in den Remobilisationsstationen
Ziel unserer Remobilisationsstationen ist, den PatientInnen nach akuten Erkrankungen oder operativen Eingriffen möglichst rasch die Rückkehr in ihr gewohntes Umfeld zu ermöglichen. Ein wesentlicher Part dabei ist die Wiederherstellung der Mobilität und die Stabilisierung des Gesundheitszustandes. Dies wird durch intensive und gut vernetzte Therapie- und Pflegemaßnahmen erreicht.

PhysiotherapeutInnen
PhysiotherapeutInnen sind in unseren Remobilisationsstationen in den Häusern Wieden und Atzgersdorf tätig. Sie arbeiten mit den PatientInnen insbesondere an der Wiedererlangung ihrer Mobilität und der Fähigkeit, den Alltag zu bewältigen.

DiätologInnen
Unseren BewohnerInnen stehen KWP-interne DiätologInnen zur Verfügung. Diese bieten ernährungstherapeutische Beratung und Begleitung für BewohnerInnen bei diversen Erkrankungen an. Sie erstellen Ernährungstherapien und beauftragen nach Bedarf spezielle Kostformen (Spezialdiäten).

Wir achten auf Qualität

Die Qualität unserer Pflege und Betreuung ist uns besonders wichtig. Wir sind daher bemüht diese für unsere BewohnerInnen zu gewährleisten. Unsere Häuser werden regelmäßig von externen Behörden überprüft. Zudem trägt unser internes Qualitätsmanagement dazu bei, die Qualität in der Pflege und Betreuung zu sichern bzw. weiter zu verbessern.

Palliative Versorgung

Die Häuser zum Leben bieten palliative Versorgung, Betreuung und Pflege an. Unser Ziel ist es, den BewohnerInnen in ihrer letzten Lebensphase eine möglichst hohe Lebensqualität zu sichern. Dabei steht die Behandlung der Beschwerden sowie eine individuelle Pflege und die Berücksichtigung psychosozialer, kultureller und spiritueller Aspekte im Vordergrund.

Palliative Versorgung heißt lindern:

  • Wenn eine Heilung nicht mehr möglich ist, ist es wichtig, auf die Symptome einzugehen.
  • Durch die Anwendung moderner Therapien lassen sich vielfältige körperliche Beschwerden beseitigen.
  • Auf psychischer Ebene spielt die Angst eine wichtige Rolle. Wir helfen durch psychologische Betreuung.

Palliative Versorgung heißt Angehörige mitbetreuen:

  • Unsere SpezialistInnen betreuen auch die Angehörigen umfassend.
  • Sie gehen auf das soziale Umfeld ein. Es geht also nicht nur um den Einzelnen, sondern das Individuum im Kreis seiner Familie und Freunde.
  • Auf die Bedürfnisse der Familie gehen wir nicht nur vor, sondern auch nach dem Tod des Angehörigen durch nachsorgende Trauerbegleitungs-Angebote ein.

Zeichen unserer
Qualität:

Logo Fonds Soziales Wien
Top Lehrbetrieb
Umwelt Gütesiegel
natürlich gut Teller
Faitrade Gütesiegel
ÖkoEvent